So entfernen RedRum Ransomware (Wiederherstellen verschlüsselter Dateien)

RedRum Ransomware löschen (.RedRum File Virus)

RedRum Ransomware ist eine datenverschlüsselnde Malware, die zur beliebten Ransomware-Familie „Dharma“ gehört. Dies ist die neu veröffentlichte Variante, deren kostenloses Entschlüsselungstool von Cyber-Experten bisher noch nicht entwickelt wurde. Wie seine andere Version dringt dieser Schädling unbemerkt in den Ziel-PC ein und beginnt schnell mit dem Verschlüsselungsprozess. Sobald die Verschlüsselung abgeschlossen ist, wird in jedem Ordner, der die verschlüsselten Dateien enthält, eine Lösegeldnotiz gespeichert. Der Lösegeldschein stellt im Wesentlichen klar, dass die Dateien verschlüsselt wurden und Sie aufgefordert werden, ein bestimmtes Geld als Lösegeld zu zahlen, um sie entschlüsseln zu können. Die Kerndateien oder Skripte von RedRum Ransomware sind für alle Cyberkriminellen im Dark-Web verfügbar. Sie können sie kaufen und später beliebig monetarisieren.

RedRum Ransomware zielt hauptsächlich auf die Daten und Dateien ab, die Sie am häufigsten verwenden. Dies können Ihre MS Office-Dokumente, Bilder, Videos, Audios, Tabellenkalkulationen, Präsentationen, Sicherungsdateien usw. sein. Für die Dateisperrung wird eine sehr leistungsfähige Verschlüsselungsmethode verwendet, die eine Kombination aus symmetrischer und asymmetrischer Verschlüsselung darstellt. Das Erscheinungsbild jeder verschlüsselten Datei wird anders. Ihr Name erhält eine neue Erweiterung, die wie folgt aussieht: “.id -. [[email protected]] .redrum”. Der erste Teil ist die eindeutige ID des Opfers im Lösegeldschein, während der mittlere Teil die E-Mail-ID des Ransomware-Entwicklers und der letzte Teil das Suffix .redrum ist.

Was bedeutet “.id -. [[email protected]] .redrum Lösegeld”?

Der Lösegeldschein hier ist die Textdatei mit dem Namen “decryption.txt”. Grundsätzlich wird versucht, Sie davon zu überzeugen, dass Sie ohne das zu erwerbende Entschlüsselungstool nicht auf die verschlüsselten Dateien zugreifen können. Sie werden aufgefordert, mit dem Entwickler über die angegebene E-Mail-ID und die Opfer-ID zu kommunizieren. Die angegebenen Kontaktdaten sind die beiden E-Mail-IDs “[email protected]” und “[email protected]”. Sie drohen, den Kontakt innerhalb von 24 Stunden herzustellen, da sonst die verschlüsselten Dateien dauerhaft gelöscht werden. Wenn das Opfer das verlangte Geld nicht zahlt, erhöht sich der Lösegeldbetrag um 10%. Damit Sie sicher sein können, dass der Entschlüsselungsschlüssel wirklich funktioniert, müssen Sie eine der verschlüsselten Dateien kostenlos entschlüsseln. Es gilt die Bedingung, dass die Dateien nicht größer als 1 MB sind und keine wichtigen Daten wie Backups enthalten.

Soll ich Lösegeld für das RedRum Ransomware-Entschlüsselungs-Tool bezahlen?

Sie sollten auf keinen Fall Kontakt mit den Cyberkriminellen aufnehmen oder ihnen Geld zahlen, da dies ein Spam ist, um Ihr Geld und Ihre persönlichen Daten weiter zu betrügen. Es gibt keine Garantie, dass Sie den ursprünglichen Entschlüsselungsschlüssel erhalten, sobald das Geld bezahlt ist. Sie werden gebeten, Zahlungen in Kryptowährung wie Bitcoins zu leisten, damit die wirklichen Cyberkriminellen nicht erkannt werden. Sie können nichts tun, wenn der Schlüssel auch nach der Zahlung zur Verfügung gestellt wird. Und vor allem wird das Geld, das Sie als Lösegeld bezahlen, Cyberkriminellen finanzielle und finanzielle Hilfe bieten, um in Zukunft mehr aus solch schädlicher Malware zu machen.

Der beste und einfachste Weg, um die verschlüsselten Dateien abzurufen, ist die Verwendung des Backups. Diese Sicherungsdaten sollten vor dem Ransomware-Angriff auf ein externes Speichergerät oder Remote-Cloud-Geräte erstellt worden sein. Wenn keine Sicherung verfügbar ist, sollten Sie sofort die “Shadow Volume Copies” überprüfen. Hierbei handelt es sich um temporäre Sicherungsdateien, die vom Betriebssystem für einen kurzen Zeitraum für alle kürzlich gelöschten Dateien erstellt wurden. Sie haben auch die Möglichkeit, ein Datenwiederherstellungstool eines Drittanbieters zu verwenden. Mit ihrem starken Scan-Algorithmus und ihrer Programmierlogik können Sie die gelöschten oder beschädigten Dateien per Ransomware abrufen.

Einige Vorsichtsmaßnahmen zur Vermeidung von Ransomware-Angriffen:

  • Seien Sie vorsichtig beim Herunterladen von Anwendungen. Wählen Sie immer die Vorauswahl oder die benutzerdefinierte Installationsmethode und deaktivieren Sie alle zusätzlichen vorausgewählten Dateien und Programme, die installiert werden sollen
  • Öffnen Sie keine E-Mail-Anhänge, die verdächtig aussehen, insbesondere wenn sie von unbekannten Benutzern gesendet werden. Die Spam-E-Mails enthalten normalerweise so viele Rechtschreib- und Grammatikfehler in ihrem Inhalt, dass Sie vorsichtig sein müssen
  • Vermeiden Sie den Besuch zweifelhafter Websites in Bezug auf Pornografie, Glücksspiel, Online-Dating und so weiter.
  • Klicken Sie nicht auf zufällige Links und Popups.
  • Das Herunterladen oder Aktualisieren von bekannten Programmen sollte nur von der jeweiligen Downloadquelle erfolgen
  • Aktualisieren Sie die Einstellungen der Sicherheitsfirewall und verwenden Sie ein leistungsstarkes Anti-Malware-Tool, um in Echtzeit vor Malware zu schützen

Sonderangebot

Hinweis! EExperten empfehlen dringend, sich für Automatischer Scanner zu entscheiden, einen automatischen Scanner von Weltklasse, mit dem sich RedRum Ransomware vollständig und problemlos von kompromittierten PCs entfernen lässt. Die Installation dieses Programms erfordert nur wenige Schritte und entfernt alle vorhandenen Bedrohungen vollständig. Außerdem wird der vollständige Schutz des Systems vor Malware-Eindringlingen sichergestellt. 


Durch Klicken auf den Download-Button können Benutzer eine kostenlose Version des Malware-Scanners herunterladen, mit der vorhandene Malware einmalig und kostenlos erkannt und entfernt wird.

Nach dem Entfernen von RedRum Ransomware mit einem leistungsstarken Antimalwarescanner werden möglicherweise alle zugehörigen Dateien, Prozesse und Reste gelöscht, verschlüsselte Daten können jedoch nicht aufgelöst werden. Es wird empfohlen, dass Sie versuchen, Ihre Dateien mit einer kürzlich erstellten Sicherungsdatei oder einem Datenwiederherstellungstool eines Drittanbieters wiederherzustellen. Klicken Sie auf die Schaltfläche unten, um ein vorgeschlagenes Tool zur Datenwiederherstellung zu finden.

 

Entfernen RedRum Ransomware die mit in Zusammenhang stehenden Dateien und Elemente mit einem professionellen Tool

RedRum Ransomware ist eine schwerwiegende Malware-Infektion. Um sie erfolgreich von der Workstation zu entfernen, wird empfohlen, ein Anti-Malware-Tool herunterzuladen und zu installieren. Sie sollten sich immer bewusst sein, dass es sich um eine Malware handelt, die sich zusammen mit legitimen Dateien und Komponenten ausbreiten kann. Wählen Sie das hier empfohlene Anti-Malware-Tool, da es das leistungsstärkste ist und die vollständige Beseitigung der Malware gewährleistet.

Das Entfernen RedRum Ransomware wird nicht so einfach sein, wie es auf den ersten Blick aussieht. Diese Art von Malware kann die Sicherheitssoftware und das Antiviren-Tool blockieren und versucht, sehr lange auf dem PC zu bleiben. Es wird daher empfohlen, den PC im abgesicherten Modus einzuschalten und die Option “Systemwiederherstellung” zu verwenden. Beide Methoden wurden später in diesem Blog ausführlich behandelt.

Wenn Sie die verschlüsselten Dateien abrufen möchten, die von der Malware gesperrt wurden, lesen Sie den Abschnitt „Datenwiederherstellung“ in diesem Artikel. Es wird niemals von RedRum Ransomware-Entschlüsselern von Cyber-Kriminellen empfohlen, da dies eine Verschwendung von Zeit und Geld ist.

Befolgen Sie die unten aufgeführten Anweisungen, um RedRum Ransomware zu entfernen:

  1. Entfernen Sie RedRum Ransomware mit “Abgesicherter Modus und Netzwerk”
  2. Löschen Sie RedRum Ransomware mit “Systemwiederherstellung”
  3. Stellen Sie die von RedRum Ransomware gelöschten oder beschädigten Daten wieder her

Entfernen Sie RedRum Ransomware mit SAFE MODE mit NETWORKING

Schritt 1: Starten Sie den PC im abgesicherten Modus mit Netzwerk neu

Windows 7 / Vista / XP

  • Klicken Sie auf Start> Herunterfahren> Neustart> OK
  • Drücken Sie, während der Computer aktiv ist, ununterbrochen auf F8, bis das Fenster „Advanced Boot Options“ (Erweiterte Startoptionen) auf dem Bildschirm angezeigt wird
  • Wählen Sie “Abgesicherter Modus mit Netzwerk” aus der Liste

Windows 10 und 8

  • Öffnen Sie den Windows-Anmeldebildschirm und drücken Sie die Taste „Power“. Halten Sie die Umschalttaste gedrückt und klicken Sie auf Neustart
  • Wählen Sie “Problembehandlung”> “Erweiterte Optionen”> Klicken Sie auf “Neustart”.
  • Wählen Sie im Fenster “Starteinstellungen” die Option “Abgesicherter Modus mit Netzwerk aktivieren”

Schritt 2: Entfernen RedRum Ransomware

In diesem Schritt müssen Sie sich bei Ihrem Konto anmelden und den Browser starten. Laden Sie ein Anti-Malware-Tool herunter und aktualisieren Sie es, bevor Sie mit dem vollständigen System-Scan beginnen. Entfernen Sie alle verdächtigen Dateien und Einträge, die zu dieser Ransomware gehören, und schließen Sie den Vorgang ab

Falls die Ransomware Sie daran hindert, den PC im abgesicherten Modus mit Netzwerk zu öffnen, befolgen Sie die unten beschriebenen Methoden.

RedRum Ransomware durch “Systemwiederherstellung” entfernen

“Systemwiederherstellung” ist eine spezielle Funktion, mit der Sie Ihren PC in den vorherigen Zustand zurückversetzen können.

Schritt 1: Starten Sie den Computer im abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung neu (der oben bereits erwähnte Vorgang).

Schritt 2: Stellen Sie die Systemdateien und -einstellungen wieder her

  • Öffnen Sie das Fenster “Eingabeaufforderung” und geben Sie “cd restore” ein. Klicken Sie anschließend auf “Enter”

  • Geben Sie “rstrui.exe” ein und drücken Sie auf “Enter”

  • Auf dem Bildschirm wird ein neues Fenster angezeigt. Klicken Sie auf die Option “Weiter” und wählen Sie den Wiederherstellungspunkt aus, der vor dem Malware-Angriff lag. Klicken Sie auf die Option “Weiter”

  • Drücken Sie im neuen Popup-Fenster auf “JA”, um die “Systemwiederherstellung” zu starten.

Laden Sie nach dem Wiederherstellen des vorherigen Status des PCs ein Tool zum automatischen Entfernen von Malware herunter und scannen Sie die Workstation sofort. Ihr PC ist jetzt frei von RedRum Ransomware-Malware-Angriffen.

Wichtiger Hinweis

Wiederherstellen oder Wiederherstellen der verschlüsselten Dateien

Wenn Sie Sicherungsdateien der verschlüsselten Daten auf einem externen Speichergerät haben, können Sie diese problemlos wiederherstellen und jegliche Art von Datenverlust vermeiden. Wenn jedoch keine Sicherung verfügbar ist, können Sie nur ein Datenwiederherstellungstool eines Drittanbieters verwenden

  • Laden Sie „Data Recovery Tool“ herunter
  • Führen Sie das Datenwiederherstellungssetup sorgfältig aus, wie auf dem Bildschirm während der Installation angegeben
  • Starten Sie es und scannen Sie den PC gründlich, um mit RedRum Ransomware verschlüsselte Dateien abzurufen
  • Stellen Sie sie wieder her

Verwendung der Funktion “Windows-Vorgängerversionen”

Diese Funktion wird verwendet, um die Dateien wiederherzustellen, wenn Sie die Option “Systemwiederherstellung” aktivieren

  • Durchsuchen Sie die gesperrten Dateien, die Sie wiederherstellen möchten, und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf
  • Gehen Sie zu „Eigenschaften“ und dann zur Registerkarte „Vorherige Versionen“
  • Überprüfen Sie die verfügbaren Kopien der Dateien in der Option „Folder Versions“. Wählen Sie die entsprechende Version und klicken Sie auf die Option “Wiederherstellen”

So verwenden Sie ShadowExplorer, mit dem Sie Ihre Dateien speichern können

Die Daten, einschließlich der mit RedRum Ransomware verschlüsselten Dateien und Ordner, können mithilfe von „Shadow Volume-Kopien“ wiederhergestellt werden. Hierbei handelt es sich um temporäre Sicherungsdateien, die vom Betriebssystem für eine kurze Zeit erstellt werden.

  • Laden Sie Shadow Explorer herunter (http://shadowexplorer.com)
  • Installieren Sie die Anwendung auf dem Arbeitsplatz, indem Sie den Einrichtungsassistenten genau befolgen
  • Öffnen Sie das Programm. Wählen Sie im Dropdown-Menü oben links die Festplatte aus, auf der verschlüsselte Dateien gespeichert sind
  • Wählen Sie den Ordner aus und klicken Sie mit der rechten Maustaste, um die wiederherzustellenden Dateien auszuwählen. Sie können auch den Speicherort auswählen, an dem die wiederhergestellten Dateien gespeichert werden sollen.

Entschlüsselung von Dateien, die mit RedRum Ransomware verschlüsselt wurden

Technisch ist die Entschlüsselung von mit Ransomware verschlüsselten Dateien nur möglich, wenn der Cyber-Experte den Entschlüsselungsschlüssel entwickelt. Es ist immer besser, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen und an den Schutz zu denken, als später Zeit für die Wiederherstellung von Dateien zu investieren. Aktualisieren Sie die PC-Sicherheitseinstellungen und verwenden Sie ein leistungsstarkes Anti-Malware-Tool.

Sonderangebot

Hinweis! EExperten empfehlen dringend, sich für Automatischer Scanner zu entscheiden, einen automatischen Scanner von Weltklasse, mit dem sich RedRum Ransomware vollständig und problemlos von kompromittierten PCs entfernen lässt. Die Installation dieses Programms erfordert nur wenige Schritte und entfernt alle vorhandenen Bedrohungen vollständig. Außerdem wird der vollständige Schutz des Systems vor Malware-Eindringlingen sichergestellt. 


Durch Klicken auf den Download-Button können Benutzer eine kostenlose Version des Malware-Scanners herunterladen, mit der vorhandene Malware einmalig und kostenlos erkannt und entfernt wird.

Nach dem Entfernen von RedRum Ransomware mit einem leistungsstarken Antimalwarescanner werden möglicherweise alle zugehörigen Dateien, Prozesse und Reste gelöscht, verschlüsselte Daten können jedoch nicht aufgelöst werden. Es wird empfohlen, dass Sie versuchen, Ihre Dateien mit einer kürzlich erstellten Sicherungsdatei oder einem Datenwiederherstellungstool eines Drittanbieters wiederherzustellen. Klicken Sie auf die Schaltfläche unten, um ein vorgeschlagenes Tool zur Datenwiederherstellung zu finden.

 

Präventionstipps, um das Eindringen RedRum Ransomware in Zukunft zu vermeiden

  • Es wird empfohlen, sich immer für eine benutzerdefinierte oder erweiterte Installationsoption zu entscheiden, um das Risiko zu verringern, dass RedRum Ransomware und andere ähnliche Bedrohungen aktiv werden
  • Deaktivieren Sie immer versteckte Optionen, um zusätzliche Programme auf Ihrem PC zu starten, die Sie nicht benötigen
  • Vermeiden Sie es, Websites für Erwachsene oder Pornos zu besuchen
  • Aktualisieren Sie niemals Anwendungen und Programme über unbekannte Links
  • Scannen Sie Ihr externes Gerät und senden Sie Anhänge per E-Mail, bevor Sie es verwenden

Automatischer Prozess zum Entfernen RedRum Ransomware von Windows PC

Das automatische Entfernen beinhaltet die Verwendung von Anti-Malware. Es ist ein leistungsstarkes Sicherheitstool, das mit so vielen fortgeschrittenen Funktionen und hochentwickelten Techniken ausgestattet ist, um Ihnen zu helfen, alle infizierten Objekte zu finden und permanent zu löschen. Mit dieser Software können Sie alle Arten von Viren wie Adware, Browser Hijacker, Trojaner, Rootkits, Backdoor, Würmer und andere finden und beseitigen. Es erfordert kein hohes technisches Wissen, um die Anwendung auszuführen. Wenn Sie Anfänger sind, dann können Sie auch den Prozess durchlaufen und schädliche Bedrohungen leicht beseitigen. Sie müssen lediglich Ihren Computer scannen und den Anweisungen folgen, um diese Malware zu löschen. Darüber hinaus verfügt es über eine Echtzeitschutzfunktion, mit der Sie bösartige Bedrohungen, die versuchen, Zugriff auf den PC zu erhalten, blockieren und verhindern können. Mit der Spyware HelpDesk-Funktion können Sie mit technischen Experten kommunizieren und eine echte Lösung finden, wenn Sie RedRum Ransomware schwer finden und eliminieren.

Klicken Sie hier, um das Benutzerhandbuch anzuzeigen und böswillige Bedrohungen auszuschließen

Präventionstipps, um den Eintritt von RedRum Ransomware in Zukunft zu vermeiden

Es wird empfohlen, sich immer für die benutzerdefinierte oder erweiterte Option der Installation zu entscheiden, es reduziert das Risiko von RedRum Ransomware und anderen ähnlichen Bedrohungen, um aktiv zu werden

  • Deaktivieren Sie immer versteckte Optionen, die zusätzliche Programme auf Ihrem PC versucht, die Sie nicht benötigen
  • Vermeiden Sie den Besuch von Websites für Erwachsene oder Pornos
  • Aktualisieren Sie niemals Anwendungen und Programme von unbekannten Links
  • Scannen Sie Ihr externes Gerät und E-Mail-Anhänge, bevor Sie es verwenden

Sonderangebot

Hinweis! EExperten empfehlen dringend, sich für Automatischer Scanner zu entscheiden, einen automatischen Scanner von Weltklasse, mit dem sich RedRum Ransomware vollständig und problemlos von kompromittierten PCs entfernen lässt. Die Installation dieses Programms erfordert nur wenige Schritte und entfernt alle vorhandenen Bedrohungen vollständig. Außerdem wird der vollständige Schutz des Systems vor Malware-Eindringlingen sichergestellt. 


Durch Klicken auf den Download-Button können Benutzer eine kostenlose Version des Malware-Scanners herunterladen, mit der vorhandene Malware einmalig und kostenlos erkannt und entfernt wird.

Nach dem Entfernen von RedRum Ransomware mit einem leistungsstarken Antimalwarescanner werden möglicherweise alle zugehörigen Dateien, Prozesse und Reste gelöscht, verschlüsselte Daten können jedoch nicht aufgelöst werden. Es wird empfohlen, dass Sie versuchen, Ihre Dateien mit einer kürzlich erstellten Sicherungsdatei oder einem Datenwiederherstellungstool eines Drittanbieters wiederherzustellen. Klicken Sie auf die Schaltfläche unten, um ein vorgeschlagenes Tool zur Datenwiederherstellung zu finden.

 

Ähnliche Artikel